Projekte

 

Aktuelle Projekte:

 

Klima-Iglu:

 
 
 
 
Die Faszination Sternenhimmel, das komplexe Ökosystem Erde, der Kreislauf des Wassers und die Erkenntnis, dass es uns Nordeuropäer betrifft, wenn auf der Südhalbkugel der Regenwald gerodet wird: Das alles und mehr vermittelt das Planetarium Hamburg ab jetzt auch außerhalb des imposanten Sternensaals, der fest verankert inmitten des Hamburger Stadtparks zu finden ist.

Planetarium Hamburg wird mobil. Mit dem Klima-Iglu kommen wir zu Ihnen, auf Ihre Messe, in Ihre Schule, zu Ihrer Kundenveranstaltung, in Ihr Informationszentrum oder wohin immer Sie mögen. Vor Ort widmen wir uns gemeinsam den großen Fragen der Menschheit und ergründen, wie komplex Ursache und Wirkung sind - sei es in unserem globalen System, im Sonnensystem oder im Gefüge des Universums.

Das Klima-Iglu bietet Raum für eine Schulklasse oder 20 Erwachsene. Als Besucher des Klima-Iglus nehmen Sie unter dem Sternenhimmel des aufblasbaren Planetariums auf Sitzkissen Platz und richten den Blick nach oben an die Kuppel, auf der die 360-Grad-Projektionen fast greifbar werden.

Unser Fokus im Programm des Klima-Iglus liegt auf ökologischen Themen; das Planetarium Hamburg ist das offizielle „Informationszentrum Klimawandel“ der Hansestadt Hamburg. Darüber hinaus reisen wir mit Ihnen aber auch gerne in die atemberaubenden Weiten des Alls!

Der Förderverein Planetarium Hamburg e.V. unterstützt das Projekt finanziell und ideell in Zusammenarbeit mit der Hermann Schürmann Stiftung*.

Das Projekt „Klima-Iglu“ wird in Kooperation mit Hamburger Grundschulen durchgeführt. Die Grundschüler sollen mit Spaß und auf spielerische Art und Weise an das Thema „Naturwissenschaft und Technik“ herangeführt werden und sehen, fühlen und begreifen, wie unsere Erde und das Klima funktioniert.

* Die Hermann Schürmann Stiftung will mit ihren Projekten Kooperationen zwischen Schulen und außerschulischen wissenschaftlichen und gemeinnützigen Organisationen fördern. Das außerunterrichtliche Engagement von Lehrkräften unterstützen und anregen sowie auf diesem Weg zusätzliche Angebote für Projektbezogenes Lernen unterstützen. Im kommunalen Umfeld der Schulen sind an unterschiedlichsten Orten Bildungs- und Wissensressourcen vorhanden. Sie sollen für die Schulen nutzbar gemacht werden und zur Öffnung der Schulen beitragen.

 
 
 
 

Planetarium on Tour:

 
 
 
 
Der Sockel des Planetariums wird ausgebaut - das heißt nicht, dass Sie auf die astronomische Bildung verzichten müssen!

Gucken Sie mithilfe der monatlich aktualisierten Sternkarte in den nächtlichen Himmel, hören Sie den Sternen-Podcast, rufen Sie im Planetarium Hamburg (040 / 428 86 52 - 0) an oder schreiben eine Email an
info(at)planetarium-hamburg.de, wenn Sie Fragen rund um die Themen Astronomie und Raumfahrt haben, oder besuchen Sie die mobilen Kuppeln.

Die "Tourdaten" des Planetarium Hamburg finden Sie auf: Tourdaten